Gemeinsam für eine Zukunft ohne Kinderdemenz

2002 gründete Dr. Frank Husemann die NCL-Stiftung, nachdem bei seinem Sohn Tim die Kinderdemenz NCL (Neuronale Ceroid Lipofuszinose) diagnostiziert wurde. Ein schleichender Degenerationsprozess führt bei den betroffenen Kindern dazu, dass schrittweise alle geistigen und körperlichen Fähigkeiten sowie das Augenlicht verloren gehen. Viele der NCL-Patienten erleben selten ihr 30. Lebensjahr. 


Seit der Gründung setzt sich die gemeinnützige Stiftung aktiv für die nationale und internationale Forschungsförderung ein, um den betroffenen Kindern (ca. 700 in Deutschland und 70.000 weltweit) eine Aussicht auf bislang fehlende Therapie- und Heilungsansätze zu geben. Dieses Vorhaben wird durch die Initiierung, Finanzierung und Unterstützung von (inter-)nationalen Forschungsprojekten, weltweite Forschungskooperationen und gezielte Vernetzungsstrategien für die Bildung eines umfangreichen NCL-Netzwerkes vorangetrieben.


 


Aktuelles

Save the brain – für eine Zukunft ohne Kinderdemenz!

22.08.2016

Bei Kindern, die an der bisher unheilbaren Kinderdemenz NCL leiden, sterben nach und nach die Nervenzellen ab - mit tragischen Konsequenzen. Kein Kind sollte an NCL sterben - Let’s save the brain! Erfahren Sie hier mehr über unsere fünfwöchige Aufklärungs-und Spendenkampagne „Save the Brain“.

mehr...

Benefizfußballspiel der HSV-Altstars gegen die Asklepios Auswahl zugunsten der NCL-Stiftung

26.08.2016

Fußball-Fans aufgepasst! Am 26. August werden die Stars der HSV-Altliga gegen die Fußballer der Asklepios Klinik zu unseren Gunsten antreten. Um 18 Uhr ist Anpfiff am Platz des TSV Sasel in Hamburg und natürlich sind Sie herzlich dazu eingeladen!

mehr...

DZI SpendensiegelNCL-Stiftung

IBAN: DE50 20050550 1059223030
BIC: HASPDEHHXXX
Hamburger Sparkasse

 

Mehr zum DZI-Spendensiegel hier ...

Wir sind außerordentliches Mitglied der