Fortbildung-Startseite

Studierende

In den Schulen erfreuen sich unsere Programme Biologie up-to-date und Profilabitur schon großer Beliebtheit. In Zukunft möchten wir unsere Lehrinhalte auch in den Hochschulunterricht einfließen lassen. Es ist uns nicht nur wichtig, ausgebildete Mediziner über die Kinderdemenz NCL aufzuklären, sondern auch Medizinstudenten als angehende Ärzte. Doch nicht nur Mediziner werden von uns informiert, sondern u.a. auch Naturwissenschaftler, die die Erforschung der Krankheit aktiv vorantreiben können. Des Weiteren bieten wir Studierenden der Bereiche BWL, Non-Profit-Management, Sozialökonomie o. Ä. an, ihre Bachelor-/Master-Arbeit in unserem Unternehmen zu schreiben.

 

Kommende Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen geplant. Wir freuen uns immer über neue Anregungen. Scheuen Sie sich nicht, uns Ihre Ideen mitzuteilen und helfen Sie uns dabei, NCL auch an den Hochschulen bekannt zu machen.

 

Vergangene Veranstaltungen

Berufserkundungsseminar am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg

30. Mai 2013: Das Berufserkundungsseminar ist eine Vortragsreihe für Doktoranden des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin über Berufe in anderen wissenschaftlichen Disziplinen. Hierbei sollen mögliche Berufsfelder, die nach Beendigung der naturwissenschaftlichen Promotion eingeschlagen werden können, vorgestellt werden.
Herr Dr. Frank Stehr zeigte in diesem Rahmen die Anforderungen und Herausforderungen auf, die der Beruf des Vorstands und des Leiters der Forschung bei der NCL-Stiftung mit sich bringt.

 

Patientenvorstellung am Uniklinikum in Lübeck 

Am 13. Mai 2013 konnte die NCL-Stiftung erneut Medizinstudenten in Lübeck über NCL aufklären. Im Rahmen einer Patientenvorstellung in der Humangenetik am Uniklinikum Schleswig-Holstein hörten sich etwa 200 Studierende den Vortrag von Frau Daniela Boy-Hübner und Dr. Frank Stehr an. Während die betroffene Mutter den Krankheitsverlauf ihres Kindes schilderte, übernahm der Vorsitzende der NCL-Stiftung den medizinischen Part. Nicht nur Prof. Gabrielle Gillessen-Kaesbach, Fachärztin für Humangenetik, stellte eifrig Fragen an die Vortragenden, sondern auch die anwesenden Studenten. Diese Art von Veranstaltung ermöglicht es den angehenden Ärzten, mehr Informationen direkt von den Experten der vorgestellten Krankheit zu erhalten.


 

Ihre Ansprechpartnerin

Tiziana Serio


Telefon: +49 (0) 40-69 666 74-13

Mobil:    +49 (0) 177-246 37 58

Email:    tiziana.serio@ncl-stiftung.de