NCL-Startseite - Wir über uns

Auszeichnungen

Hamburger Stifterpreis 2012

Hamburger Stifterpreis 2012Im Zuge der Verleihung des Hamburgischen Stifterpreises 2012 konnte sich die NCL-Stiftung in diesem Jahr über den 2. Platz und ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen. Nach der ersten Runde schaffte es die Stiftung bereits unter die Top 5 und überzeugte in der finalen Auswahl mit einer anschaulichen Präsentation von Stiftungsgründer Dr. Frank Husemann und Forschungsleiter Dr. Frank Stehr. Rund 60 Einsendungen gingen vorab bei der Stiftungsaufsicht der Freien und Hansestadt Hamburg und der Gesellschaft Harmonie von 1789 ein.
Zum 4. Mal wurde der Preis bereits vergeben, um das ausgeprägte bürgerschaftliche Engagement von Stiftungen in Hamburg hervorzuheben und weiter zu fördern. Das Geld fließt in aktuelle Forschungs- und Fortbildungsprojekte der NCL-Stiftung, um dem Ziel, bis zum Jahr 2020 eine erste Therapie zu entwickeln, einen weiteren Schritt näher zu kommen.

Bereits im Jahr 2010 gehörte die NCL-Stiftung zu den letzten drei Finalisten. 

 

Nominiert für den Springer Medizin Charity Award 2011

Die NCL-Stiftung wurde aus 66 Bewerbern unter die 10 Finalisten für den Springer Medizin Charity Award gewählt. Der Award zeichnet Stiftungen und Organisationen mit besonderem sozialen Engagement aus. Der Preis ist ein Springer Medizin-Medienpaket im Wert von 100.000 €.

Der Award ging an die Berliner Ärztin Dr. Jenny de la Torre. Die in Peru geborene Medizinerin wurde für ihren inzwischen 16-jährigen Einsatz für Obdachlose in Berlin-Mitte ausgezeichnet.

 

 

Frank Husemann - Hamburger des Jahres 2006 für soziales Engagement

Hamburger des Jahres 2006, Dr. Frank Husemann 4. von linksHamburg verneigt sich vor den Menschen der Stadt, die in diesem Jahr herausragendes geleistet haben. Die Auszeichnung wurde in den Kategorien: Lebenswerk, Wirtschaft, Fairness und Courage, soziales Engagement, Kultur und Sport verliehen.

Dr. Frank Husemann erhielt den Preis im Bereich „soziales Engagement“ für die NCL-Stiftung, zur Würdigung des Einsatzes für Kinder und Familien, die von der seltenen Krankheit betroffen sind.

Die Stiftung freut sich sehr über die Ehrung und bedankt sich bei der Jury!