Forschung und Förderung-Startseite - Förderungen 

Förderungsmöglichkeiten

Die NCL-Stiftung fördert Forschungsprojekte, die zur Heilung der juvenilen NCL beitragen. Auf der Hompepage werden verschiedene Förderungsmöglichkeiten vorgestellt. 

 

Doktorandenstipendien

Doktorandenstipendien werden in der Regel für eine Dauer von bis zu drei Jahren gefördert. Die Kandidaten für eine Förderung können von ihren Betreuern vorgeschlagen werden. Daraufhin wird ein Interview wird durch den Forschungsleiter der NCL-Stiftung, sowie Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats, durchgeführt.
Während des Förderungszeitraums sind Berichte über den Fortschritt des Projekts in halbjährigen Abständen einzureichen. Zudem ist ein regelmäßiger Kontakt mit dem Stipendiat  und seinem Betreuer durch den Forschungsleiter der NCL-Stiftung, sowie Besuch(e) vor Ort, angedacht, um die Fortschritte des Projekts zu besprechen.
Weitere Informationen zum Doktorandenstipendium finden Sie hier.

 

NCL-Forschungspreis

Über die Möglichkeit einer Bewerbung für den aktuellen NCL Forschungspreis wird auf der Homepage informiert. Es werden gezielt Projekte gefördert, die sich längerfristig zur Heilung der juvenilen NCL beitragen und somit den Durchbruch der Forschung im CLN3 Feld fördern. Das Preisgeld ist für eine Förderung von Postdoktoranten ausgelegt.
Weitere Informationen zum NCL-Forschungspreis finden Sie hier.

Short focused research projects

Es besteht auch die Möglichkeit der Förderung von zeitig begrenzten Forschungsprojekten. Dabei sollte es sich um Projekte handeln, welche sich gezielt Leitfragen der Forschung und translatorischen Fragen widmen und somit eine Grundlage für neue Forschungsprojekte schaffen.
Bitte kontaktieren sie den Forschungsleiter Dr. Herman van der Putten (herman.vanderputten@ncl-stiftung.de oder 0049 (163) 738 3083)  für weitere Informationen.

Bewerbung

Zum Bewerbungsablauf finden Sie weitere Informationen auf der englischen Homepage.