Wir haben unseren Elternratgeber aktualisiert


Wertvolle Hinweise für betroffene Familien

Marvin. © Privat.
Marvin. © Privat.

Unser Elternratgeber soll mit einem Überblick über vielfältige Unterstützungsangebote, Adressen und Tipps bei betroffenen Familien für Entlastung sorgen und in der schwierigen Zeit nach der Diagnose NCL Orientierung geben.


Er steht nun in aktualisierter Form zur Verfügung. Mit wertvollen Hinweisen hat uns hierbei Jochen Lippe-Holstein geholfen (vielen Dank!), der bei der NCL-Gruppe Deutschland e.V. Kindergärten und Schulen eine Beratung zu besonderen pädagogischen Themen rund um die juvenile NCL CLN3 anbietet.


 Als besonders wertvoll empfinden wir zum Beispiel diese Ergänzungen:
 „Erinnerungen sammeln. Von enormer Bedeutung ist es, wenn Sie von Anfang an positive Erinnerungen sammeln. Fotos und Notizen helfen Ihnen, besonders wichtige Erlebnisse zu erinnern und immer wieder mit Ihrem Kind zu teilen. Für Ihr Kind kann es sehr hilfreich sein, konkrete Gegenstände zu sammeln, die als Gedächtnisstütze für viele Jahre genutzt werden können. Gerade in Hinsicht auf die zu erwartende Demenz sind solche anfassbaren Erinnerungsstücke Gold wert. Auch Ton- oder Videoaufnahmen können positive Erinnerungen in Ihrem Kind wecken“.


 „Sogenannte „kreative Psychotherapien“ wie Musik- und Kunsttherapie eröffnen Kindern, die in zunehmendem Maße ihre Sprache verlieren, neue Ausdrucksformen. Gefühle und Wünsche können ohne Sprache mitgeteilt und bearbeitet werden. Vielen Kindern und Jugendlichen haben diese Angebote sehr geholfen“.

 

Der Elternratgeber ist auf unserer Website unter "Publikationen" zu finden.


22/11/2021